Update
31.  Mai 2018

© Copyright ECHINOCEREUS com
01. Januar 2000

coccineus roemeri dfm0626 nördl Fredericksburg Gillespie Co Tx Typ 20060488

Echinocereus coccineus ssp. roemeri dfm0626, nördl. Fredericksburg, Gilespie Co., TX

16.11.2014

Echinocereus coccineus G. Engelmann subsp. roemeri (F. Muehlenpfordt)  W. Blum, M. Lange & J.  Rutow
In: Blum et al. ECHINOCEREUS (preprint) (1998). - [repeated in ECHINOCEREUS: 430 - 435 (1998)]

Basionym
Cereus roemeri Muehlenpfordt. - Allg. Gartenz. 16 (3): 19 (15 January 1848) nec Engelmann

Locus typicus
USA: Texas: San Saba Co., San Saba River

Neotypus
(cf. L. Benson, 1982: 937): USA: Texas: Gillespie Co., Balanced Rock, 4 Meilen nördlich von Fredricksburg, L. Benson 16563, 23 April 1965 [POM 317376] (53 airline miles south of San Saba River, as the crow flies)

Synonyme
Cereus roemeri Engelmann. In: A. Gray. - PL.Fendl., Mem.Amer.Acad. 4: 51, (1849) nom. illegit.
          Typstandort: USA: Texas: Llano Co., western (central) Texas, granite region about Llano.
          Lectotypus: USA: Texas: Llano Co., Llano River, Lindheimer in 1887 [MO]
Echinocereus roemeri (Engelmann) Hort. F.A. Haage. - Cacteen-Verzeichniß 37: 20 (1859)
E. roemeri (Engelmann) Lemaire. - Les Cactées: 56 (1868)
E. roemeri (Engelmann) RuemplerR. In: Foerster. - Förster’s Handb.Cacteenk. ed. 2: 792 (1886)
E. roemeri (Muehlenpfordt) Rydberg. - Bull.Torr.Bot.Club 33: 146 (1906) jüngeres Homonym von Haage, nom. illegit.
(E. triglochidiatus var. melanacanthus sensu L. Benson pro parte, für Standorte: USA: Texas: Edwards Plateau
(E. coccineus v. gurneyi L. Benson sensu Ferguson pro parte)

Beschreibung

Körper
Form: klumpenbildend, - 50 cm im Durchmesser, kugelig - zylindrisch
Höhe/Durchmesser: - 200 / 40 - 80
Epidermisfarbe: dunkelgrün
Rippen: Form: gehöckert
Anzahl/Breite: 6 - 9 / 5 - 10
Höhe/Abstand: 10 - 15 / 10 - 20
Wurzel: faserig verzweigt

Bedornung
Areolen: Form: rund - oval
Länge/Breite/Abstand: 4 - 6 / - 4 / 15 - 20
Randdornen: Anzahl/Länge: 6 - 9 / 10 - 30
Farbe: gelblich - bräunlich
Anordnung/Form: anliegend, spreizend / steif, gerade
Mitteldornen: Anzahl/Länge: 1 - 4 / 10 - 40
Farbe: bräunlich
Anordnung/Form: abstehend / steif, gerade, rund
Besonderheit: runde Dornen

Knospe: nackt, rundlich, dunkelrot

Blüte
F
orm: kurzröhrig
Länge/Durchmesser: - 60 / - 50
Farbe: orangerot - rot, Schlund gelblich
Röhre: Länge/Durchmesser: 15 - 25 / 10 - 20
Farbe: bräunlich
Fruchtknoten: Länge/Durchmesser: 15 - 20 / 10 - 15
Farbe: dunkelgrün - bräunlich
Dornen: Anzahl/Länge/Farbe: 3 - 5 / 4 - 12 / weiß
Bewollung: Farbe/Länge: weiß / 1
Kronblatt: Länge/Breite: - 30 / 5 - 10
Nektarkammer: Länge/Breite: - 5 / - 4
Staubfäden: Länge/Farbe: 20 - 30 / weiß, oben violett
Staubbeutel: Farbe/Pollenfarbe: violett / gelb
Griffel: Länge/Dicke/Farbe: - 40 / - 2 / grünlich
Narbenlappen: Anzahl/Länge: 6 - 10 / 5 - 7
Farbe: grün

Frucht
Form/Reifedauer: rund - oval / 2 - 2,5 Monate
Länge/Durchmesser: 25 - 35 / 20 - 30
Farbe: hellrot
Fruchtfleisch: weiß
Besonderheit: aufreißend

Ploidiestufe: tetraploid

Samen
Länge/Breite/Farbe: 1,5 / 1,0 - 1,2 / schwarz
Mikrostruktur: gelochte Testa, Warzen ausgeprägt
Warzenform: konvex
Kappen: bedeckt

Habitat
Gelände/Bodenart/Höhe: steinige Hügel / Sandstein, Granit, Humustaschen / 600 - 1400 m NN

Verbreitung: USA: Texas: Edwards Plateau, Gillespie-, Llano-, Mason-, San Saba-, McCulloch-, Coke-, Val Verde- and Pecos Co.; Mexiko: N Coahuila

roemeri