Update
31.  Mai 2018

© Copyright ECHINOCEREUS com
01. Januar 2000

kroenleinii dfm00096601

Echinocereus kroenleinii, El Amparo, COAH

19.11.2014

Echinocereus kroenleinii (A. Cartier) W. Blum & D. Waldeis
In: Blum & Waldeis. - Der Echinocereenfreund 12 (4): 102 (1999)

Basionym
Wilcoxia kroenleinii Cartier. - Succulentes
2 (2): 2 - 3 (1980)

Locus typicus
México: Coahuila: leg. A. Cartier ex H. Kuenzler, 379 [P]

Lectotypus
cf. Blum, Felix & Rischer Ecf 20 (3): 79 - 80 (2007): Abbildung aus Cartier - Succulentes 2 (2): 2 - 3 (1980)

Etymologie
Benannt nach M. Kroenlein, Direktor des Exotischen Gartens in Monaco

Synonym
Echinocereus poselgeri ssp. kroenleinii (Cartier) Lange. - Kak.and.Sukk. 46 (6): 138 (1995)
Wilcoxia kroenleinii Cartier. - Succulentes 2 (2): 2 - 3, 1980

Beschreibung [mm]

Körper
Form: einzeln, zylindrisch, verzweigend, aufrecht
Höhe/Durchmesser: - 2100 / 7 - 15
Epidermisfarbe: dunkel- bis olivgrün
Rippen: Form: leicht gehöckert
Anzahl/Breite: 8 - 9 / 2 - 4
Höhe/Abstand: 1 / 3 - 5
Wurzel: Rübe ist im Jugendstadium mehr länglich spitz und hellbraun, später wird sie ballonförmig, rund 100 - 150 im Durchmesser und braun
Besonderheit: die Wurzelrübe mit Einbindung des Hypokotyles besitzt nach unseren Beobachtungen die Fähigkeit, im Gegensatz zu den anderen Mitgliedern der Sektion, mehrere neue Triebe aus den oberen Teilen des Speicherorganes zu bilden.

Bedornung
Areolen: Form: rund
Länge/Breite/Abstand: 1 / 1 / 3 - 5
Randdornen: Anzahl/Länge/Farbe:  6 - (8 -) 9 / 2 - 4 / cremefarben - schwarz
Anordnung/Form: anliegend, spreizend / nadelig, gerade
Mitteldornen: Anzahl/Länge: 1 / 5 - 9
Farbe: weiß - schwarz
Anordnung/Form: nach oben anliegend/ nadelig, gerade, abgeflacht
Dornenoberfläche: Trichomen
Besonderheiten: Areolen mit Haaren, nicht nur im Neutrieb filzig
Bemerkung: Auszählungen an mehr als 20 Exemplaren haben eine von der Erstbeschreibung abweichende Dornenanzahl ergeben

Knospe: rot - bräunlich, rund, haarig und bedornt

Blüte
F
orm: trichterig
Länge/Durchmesser: - 40 / 35 - 50
Farbe: purpurrosa
Röhre: Länge/Durchmesser/Farbe: 17 - 20 / 7 - 13 / braun
Fruchtknoten: Länge/Durchmesser: 12 - 17 / 5 - 8
Farbe: dunkelgrün - olivgrün
Dornen: Anzahl/Länge/Farbe: 10 - 15 / 5 - 10 / braun
Bewollung: Farbe/Länge: weiß - grau / - 10
Kronblatt: Länge/Breite: 25 - 30 / 3 - 5
Nektarkammer: Länge/Breite: 1,5 - 2 / - 2
Staubfäden: Länge/Farbe: 8 - 10 / weiß
Staubbeutel: Farbe/Pollenfarbe: gelb / gelb
Griffel: Länge/Dicke/Farbe: - 20 / 0,8 / weiß
Narbenlappen: Anzahl/Länge/Farbe: - 6 / 2 - 4 / grün
Besonderheit: duftet nach Gänseblümchen, öffnet trotz ausreichender Wärme erst am späten Nachmittag

Frucht
Form/Reifedauer: oval / 3 Monate
Länge/Durchmesser: 18 - 22 / 10 - 15
Farbe: dunkelgrün
Fruchtfleisch: weiß
Besonderheit: nicht aufreißend

Ploidiestufe: diploid

Samen
Länge/Breite/Farbe: 1 / 0,8 - 1 / schwarz
Mikrostruktur: ungelochte Testa, Warzen ausgeprägt
Warzenform: konvex - kegelförmig
Kappen: locker bedeckt, Kappe nackt

Habitat
Gelände/Bodenart/Höhe: Strauchwüste / mineralisch - sandiger Lehm / 1200 - 1500 m NN

Verbreitung: Mexiko: Coahuila

kroenleinii