Update
31.  Mai 2018

© Copyright ECHINOCEREUS com
01. Januar 2000

IMG_5368 EB dfm2333 wenigeri Bakersfield Pecos Co TX

Echinocereus pectinatus ssp. wenigeri dfm2333 Bakersfield, Pecos Co., TX

17.11.2014

Echinocereus pectinatus (M.J.F. Scheidweiler) G. Engelmann subsp. wenigeri (L. Benson) W. Blum & J. Rutow
In: Blum et al. ECHINOCEREUS (preprint) (1998). - [repeated in ECHINOCEREUS: 111 - 112 (1998)]

Basionym
Echinocereus pectinatus var. wenigeri L. Benson. - Cact.Succ.J. (U.S.) 40: 124 - 125, fig. 3 (1968

Holotypus
USA: Texas: Val Verde Co., nr. Langtry, April 1965, L. & E.L. Benson 16521 [POM 311338]

Etymologie
Benannt nach DELBERT (DEL) WENIGER, Professor für Biologie an der Fakultät des ‚Our Lady of the Lake College‘ in San Antonio, Texas.

Beschreibung [mm]

Körper
Form: einzeln, selten aus der Basis sprossend (max. 3 Triebe), kugelig – kurzzylindrisch, aufrecht
Höhe/Durchmesser: 110 – 200 (300) / 50 – 70
Epidermisfarbe: grün
Rippen Form: leicht gehöckert
Anzahl/Breite: 14 – 18/ 5 – 10
Höhe/Abstand: 5 – 10 / 5 – 10
Wurzel: faserig, verzweigt

Bedornung
Areolenform: oval
     Länge/Breite/Abstand: 3 – 6 / 2 – 3 / 5 – 15
Randdornen Anzahl/Länge/Farbe: 15 – 18 (20) / 4 – 10 / weiß, dunkel gespitzt
      Anordnung/Form: pektinat – spreizend, anliegend – leicht abstehend / steif, gerade, rund
Mitteldornen Anzahl/Länge/Farbe: (1) 2 – 6 / 1 – 4 / weiß, dunkel gespitzt
     Anordnung/Form: vertikal in Reihe, mittig zwischen den Randdornen abstehend / steif, gerade, rund
Gesamtdornenzahl: 17 – 23
Besonderheiten: Areolen im Neutrieb filzig; Dornenoberfläche glatt mit Längsrillen

Blüte
Knospe: spitz, bedornt (Farbe siehe Kelchblätter)
Blüte Form: becherförmig
     Länge/Durchmesser: 82 – 97 / 74 – 121
     Farbe: rosa – purpurrosa mit dunkleren Mittelstreifen, weiße – grünliche Zone an der Basis, Blütenboden
     weißlich – grünlich
     Kelchblätter: beige – leicht rosa mit braunen – rötlichen Mittelstreifen
Röhre Länge/Durchmesser/Farbe: 10 – 15 / 15 – 25 / dunkelgrün
Fruchtknoten Länge/Durchmesser/Farbe: – 20 / 10 – 15 / olivgrün
     Dornen Anzahl/Länge/Farbe: 10 – 15 / – 12 / weiß, dunkel gespitzt
     Bewollung Farbe/Länge: weiß / 1
Kronblatt Länge/Breite: – 80 / 10 – 15
Nektarkammer Länge/Durchmesser: 4 – 6 / – 3
Staubfäden Länge/Farbe: – 15 / grünlich
Staubbeutelfarbe/Pollenfarbe: gelb / gelb
Griffel Länge/Dicke/Farbe: – 40 / – 2,5 / weißlich
Narbenlappen Anzahl/Länge/Farbe: 10 – 15 / 4 – 8 / grün – dunkelgrün

Frucht
Form/Reifedauer: rund – leicht oval / 2 – 2,5 Monate
Länge/Durchmesser/Farbe: 24 – 30 (32) / (18) 21 – 28 / dunkelrot – aubergine
Fruchtfleisch: weiß – rosa – rötlich – dunkelrot (aubergine)
Besonderheiten: eintrocknend, nicht aufplatzend

Samen
Länge/Breite/Farbe: 1,1 - 1,25 / 1,0 - 1,15 / schwarz
Mikrostruktur: gelochte Testa mit Zellverbindungslinien
Warzenform: flach-konvex – konvex
Warzenstruktur: sehr dichte, mittlere, deutlich sichtbare Kutikularfaltung
Kappen: sehr dichte, mittlere, deutlich sichtbare Kutikularfaltung

Ploidiestufe: diploid

Habitat
Gelände/Bodenart/Höhe: steiniges Grasland und Strauchwüste mit lockerem Buschbewuchs / sandig, steinig, Kalkstein / 653 – 1081 m NN

Verbreitung: Mexiko: nördliches Coahuila
                       
USA: SW Texas: Pecos, Sutton (?), Terrell und Val Verde Counties

HP dasy-Komplex 2014 RGB_Seite_000 202x270 px

38,95 €  limitierte Auflage... mehr Information zu “wenigeri”
 hier bestellen

wenigeri