Update
31.  Mai 2018

© Copyright ECHINOCEREUS com
01. Januar 2000

Echinocereus primolanatus F. Schwarz ex N. P. Taylor
The Genus Echinocereus: 130 (1985)

Holotypus
México: Coahuila: Sierra de la Paila, n. of Estación Marte, cult ex Hort D. Parker, 1985 [K]

Synonym
Echinocereus primolanatus F. Schwarz ex Backeberg. - Die Cactaceae, Bd. IV: 2043, Abb. 1939 a,b,c, (1960); ibid. 6: 3852, Abb. 3493 (1962) nom. inval. (Art. 37 + 9.5)

Beschreibung

rper
Form: einzeln - wenig sprossend, zylindrisch, aufrecht
Höhe/Durchmesser: 100 - 200 / 25 - 45
Epidermisfarbe: grün
Rippen: Form: leicht gehöckert
Anzahl/Breite: 16 - 26 / 5 - 10
Höhe/Abstand: 2 - 4 / 5 - 10
Wurzel: rübenförmig

Bedornung
Areolen: Form/: oval
Länge/Breite/Abstand: 2 - 4 / 1 - 2 / 1 - 3
Randdornen: Anzahl/Länge: 20 - 28 / - 4
Farbe: creme - hellbraun
Anordnung/Form: kammförmig anliegend, spreizend / steif, gerade, rund
Besonderheit: im Jugendstadium 1 - 3, - 15 mm lange, haarartig - borstige Zentraldornen, Areolen im Neutrieb filzig

Knospe: spitz bis rund, bewollt und bedornt

Blüte
F
orm: trichterig
Länge/Durchmesser: 60 - 95 / 50 - 90
Farbe: rosa, dunkler Mittelstreifen, Schlund weiß
Röhre: Länge/Durchmesser: 30 - 40 / 12 - 20
Farbe: rötlichbraun
Fruchtknoten: Länge/Durchmesser: 15 - 20 / 10 - 15
Farbe: grün
Dornen: Anzahl/Länge: 10 - 15 / - 15
Farbe: weiß - braun - schwarz
Bewollung: Farbe/Länge: weiß / 5 - 10
Kronblatt: Länge/Breite: - 60 / - 15
Nektarkammer: Länge/Breite: 1 / - 3
Staubfäden: Länge: - 10
Farbe: hellgrün, oben weiß
Staubbeutel: Farbe/Pollenfarbe: gelb / gelb
Griffel: Länge/Dicke/Farbe: - 20 / - 2,5 / weiß
Narbenlappen: Anzahl/Länge: 8 - 15 / - 6
Farbe: dunkelgrün

Frucht
Form/Reifedauer: oval / 2 Monate
Länge/Durchmesser: 18 - 23 / 13 - 18
Farbe: grün - dunkelgrün
Fruchtfleisch: weiß
Besonderheit: aufreißend

Samen
Länge/Breite/Farbe: 1,0 - 1,3 / 1,0 / schwarz
Mikrostruktur: gelochte Testa, Warzen ausgeprägt
Warzenform: kegelförmig
Kappen: bedeckt

Habitat
Gelände/Bodenart/Höhe: Strauchwüste / mineralisch, Kalkstein / 1200 - 1600 m NN

Verbreitung: México: Coahuila: Municipio Cuatro Ciénegas, Municipio Parras de la Fuente

primolanatus